Corona-Schutzimpfung

Wir impfen in der 25. KW mit

Impfstoff: BioNTech/Pfizer

Impfstoff: AstraZeneca (25.06.)

Impfstoff: Johnson & Johnson (26.06.)

Liebe Patientinnen und Patienten,

WICHTIG: Das NRW-Gesundheitsministerium verantwortet die Vorgaben zur Impfstoffzuteilung und Impf-Priorisierung auf Basis der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums. Wir, als impfende Praxis, planen und impfen entsprechend dieser Vorgaben.

Die vom 07.06.2021 an gültige Aufhebung der Priorisierung durch die Ministerien ändert in unserer Praxis leider nichts an der Situation, dass wir bis auf Weiteres kein BioNTech/Pfizer-Erstimpfstoff erhalten und somit weiterhin priorisierte und noch nicht geimpfte Patienten auf unserer Warteliste zuerst geimpft werden, sobald wieder Erstimpfstoff geliefert wird.

Für unserer Praxis gilt ebenfalls, dass Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre über ihre Kinderärzte geimpft werden und dort die entsprechende Impfberatung dazu stattfindet. Jugendliche ab 16 Jahre können in unserer Praxis erst geimpft werden, wenn hierfür zusätzliche BioNTech/Pfizer-Impfdosen bereit gestellt werden und bestehende Wartelisten abgearbeitet sind. Wir geben den Zeitpunkt hier bekannt.

Ihr Praxis-Team

ACHTUNG! Wir impfen Freitag, 25.06. und Samstag, den 26.06.2021!

BITTE BEACHTEN!

Freitag, 25. 06. ab 14.00 Uhr – nur AstraZeneca
Männer: 25 Jahre und älter
Frauen: 49 Jahre und älter
Zweitimpfung nach 12 Wochen

Samstag, 26.06. ab 10.00 Uhr – nur Johnson & Johnson (aktuell ausgebucht!)
Männer: 25 Jahre und älter
Frauern: 49 Jahre und älter
Einmalimpfung (keine Zweitimpfung)

Solange alle Termine ausgebucht sind, zeigt der Online-Kalender an, das “keine Termindetails vorliegen”. Im Falle von Terminabsagen werden diese umgehend wieder freigegeben

Personen, die jünger sind, können wir nicht impfen.

Termine sind öffentlich und können nur online reserviert werden!
Auch Patienten auf unserer Warteliste können diese Termine buchen.

Die Buchung erfolgt über CLICKDOC. Bitte registrieren Sie sich entsprechend und geben auch eine Mobilnummer an, damit Sie per SMS erinnerst werden können bzw. wir Sie kontaktieren können. Hier erfahren Sie mehr über unseren Online-Terminkalender.

Zum Impftermin bitte mitbringen:

  • Impfpass
  • Versichertenkarte
  • Ausgefüllte Dokumente für AstraZeneca oder Johnson & Johnson (siehe hier)

Aufnahme von neuen Patienten

Da wir zurzeit immer wieder darauf angesprochen werden und es scheinbar in der Kommunikation missverstanden werden kann: Ja, wir nehmen auch weiterhin neue Patienten in unserer Praxis auf und freuen uns sehr, wenn Sie Patient*in unserer Praxis werden möchten oder uns mit Ihrer gesamten Familie als Hausarztpraxis wählen.

Dass wir zurzeit keine externen Patienten auf unserer Impfwartelisten setzen, ist rein auf die Coronavirus-Schutzimpfung und die damit verbundenen geringen Impfstoffmengen bezogen.

WICHTIGER HINWEIS – Unsere Wartelisten:

  • BioNTech/Pfizer: Bereits bestehende Patienten unserer Praxis, die noch nicht auf unserer Warteliste für BioNTech stehen, haben die Möglichkeit, uns ihren Impfwunsch

    per E-Mail an  biontech-impfung@praxis-zarini.de  zu senden.

    Bitte geben Sie unbedingt Ihr Alter in Jahren (ab 16) sowie eine Mobil- und Festnetznummer an. Diese Emails ersetzen eine neue Warteliste.

    Impfanfragen per Telefon oder an andere Mailadressen können wir nicht berücksichtigen. Impfanfragen für BioNTech von externen Patienten können wir zurzeit nicht annehmen. Wir informieren hier, sobald das wieder möglich ist.

  • AstraZeneca, Johnson&Johnson: Wir nehmen keine Anfragen für diese Impfstoffe mehr in eine Warteliste auf, sondern veröffentlichen entsprechende Erstimpftermine über diese Homepage sowie unserern Newsletter. Diese Termine können dann frei online gebucht werden.

Bitte keine Impfanfragen per Telefon:

Aktuell handelt es sich bei über 90% der Anrufe in unserer Praxis um Impfanfragen. Das Anrufaufkommen übersteigt unsere Kapazitäten bei weitem, so dass auch Patienten mit Anfragen zur regulären hausärztlichen Versorgung kaum noch durchkommen.

Um diese Situation zu entschärfen, bitten wir unsere Patienten, Impfanfragen zu BioNTech/Pfizer nur noch schriftlich per E-Mail an uns zu richten. Wir bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten oder Sie zurückzurufen.

Impfanfragen zu AstraZeneca bzw. Johnson & Johnson nehmen wir aktuell nicht an, sondern veröffentlichen entsprechende Impftermine über unseren Newsletter und diese Website zur freien Onlinebuchung..

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Fragen & Antworten

  • Unsere Impfeinladungen richten sich zuerst einmal an unsere Patienten. Hier liegen uns die entsprechenden Gesundheits- und Patientendaten vor, so dass wir den Impfkriterien entsprechend Listen erstellen und die Patienten gezielt ansprechen/anrufen und einladen können.

  • Grundsätzlich können sich auch fremde Patienten bei uns impfen lassen, falls der eigene Hausarzt z.B. keine Impfungen anbietet. Bitte schreiben uns erst ab dem 17. Juni wieder eine E-Mail.

WICHTIG: Die NRW-Landesregierung verantwortet die Vorgaben zur Impfstoffzuteilung und Impf-Priorisierung auf Basis der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums.

  • Die Priorisierung ist seit dem 07.06.2021 aufgehoben. Aufgrund der weiterhin reduzierten bzw. nicht vorhandenen  Impfstofflieferungen für Erstimpfungen mit BioNTech ändert sich für unserer Praxis jedoch nichts an der Situation, dass wir weiterhin Patienten auf der Warteliste vorziehen, die noch nicht geimpft werden konnten.

  • Für AstraZeneca und Johnson & Johnson führen wir keine Wartelisten mehr, sondern vergeben online frei buchbare Impftermine, sobald diese feststehen.
  • Grundsätzlich sieht die Impfstrategie vor, dass die impfenden Arztpraxen mit allen zugelassenen Impfstoffen versorgt werden. Die Zuteilung erfolgt durch das NRW-Gesundheitsministerium.

  • Stand 13.06.2021: Bisher wurde unserer Praxis mit BioNTech/Pfizer, AstraZeneca und Johnson & Johnson beliefert.

  • Die Impfeinladung an unsere Patienten bzw. die Freigabe von online buchbaren Impfterminen richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Impfstoffen für Erstimpfungen.
  • Geplant ist, dass jeder Patient, der in unserer Praxis seine Erstimpfung erhalten hat, durch uns auch seine Zweitimpfung erhält. Voraussetzung dafür ist, dass wir auch entsprechend mit Zweitimpfstoff beliefert werden.

  • Aktuell liegt bei den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer ein Zeitraum von ca. 6 Wochen zwischen Erst-und Zweitimpfung. Bei AstraZeneca sogar ca. 12 Wochen. Erst dann können wir Impfstoff für die Zweitimpfungen bestellen.

  • Wir informieren alle erstgeimpften Patienten telefonsich über mögliche Terminverschiebungen bei der Zweitimpfung.
  • Nein. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur in Ausnahmefällen (z.B. bevorstehende medizinische Behandlungen) Zweitimpftermine individuell vergeben.

  • Die Impfstoffbestellung für die Zweitimpfungen erfolgt analog zu den Erstimpfungen. Wir wären daher auch logistisch nicht in der Lage, Zweitimpftermine in größerer Anzahl individuell zu vergeben.

  • Unsere Zweitimpfungen erfolgen entsprechend der medizinisch empfohlenen Abstände für die jeweiligen Impfstoffe, um eine bestmögliche Immunisierung zu gewährleisten. Insbesondere die medial kommunizierte variable Vergabe von Zweitimpfterminen beim Vektor-Impfstoff von AstraZeneca zwischen 4-12 Wochen unterstützen wir nicht. In Ausnahmefällen verkürzen wir den Abstand auf ca. 10 Wochen.
  • Mit dem Wegfall der Priorisierung können Patienten grundsätzlich den Wunsch äußern, mit welchem Impfstoff sie geimpft werden möchten. Unsere Praxis orientiert sich bei der letztendlichen Empfehlung und Entscheidung jedoch auch an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Das Alter sowie mögliche Vorerkrankungen spielen bei dieser Entscheidung ebenfalls ein wesentliche Rolle.
  • Nein. Die Impfung ist freiwillig und kostenlos.
  • Sollten Sie von uns ein Impfangebot und einen Termin erhalten haben und möchten das Impfangebot doch nicht wahrnehmen, bitten wir Sie, uns schnellstmöglich zu informieren, so dass der Termin an den nächsten Patienten vergeben werden kann.

WICHTIG! Der Impfstoff wird am Tag der Impfung durch uns bereits vorbereitet und MUSS am gleichen Tag verbraucht werden. Nicht wahrgenommene Impftermine müssen wir daher kurzfristig mit anderen Patienten besetzen, damit der Impfstoff nicht ungenutzt vernichtet wird. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren Termin absagen, wenn Sie ihn nicht wahrnehmen können/wollen. Vielen Dank!

  • Grundsätzlich konnten wir bereits fast alle priorisierten Patienten unserer Praxis impfen. Die noch nicht geimpften Patienten unserer Warteliste erhalten auch weiterhin ein Impfangebot, sobald wir entsprechend Impfstoff zur Verfügung haben (insbesonderer BioNTech-Erstimpfstoff).

  • Wenn Sie Patient unserer Praxis sind und noch nicht mit BioNTech geimpft wurden, aber sichergehen wollen, dass wir Sie auf unserer Liste haben, nutzen Sie bitte nur unsere speziell eingerichtete E-Mailadresse, um sich für eine BioNTech-Impfung zu registrieren. Diese Mailadresse ersetzt eine neue Warteliste.

  • Bitte rufen Sie nicht in der Praxis an, um Impfanfragen zu stellen. Vielen Dank!

  • Für AstraZeneca und Johnson & Johnson führen wir keine Wartelisten mehr, sondern veröffentlichen für alle online buchbare Impftermine über diese Webseite und unsereren Newsletter.

Wichtige Dokumente - Bitte zum Impftermin mitbringen

Die folgenden Dokumente zur Impf-Aufklärung und Impf-Einwilligung erhält jeder Impf-Patient zum Ausfüllen und zur Unterschrift spätestens in der Praxis . Sie haben hier die Möglichkeit, die Dokumente bereits vorab online abzurufen.
Beide Dokumente können direkt online ausgefüllt und dann ausgedruckt werden, um sie unterschrieben zum Impf-Termin mitzubringen. Wir haben dann in der Praxis mehr Zeit, mögliche offene Fragen zu benatworten.

Bitte beachten Sie, ob Sie den Impfstoff BioNTech/Pfizer oder AstraZeneca erhalten, so dass Sie die dafür passenden Dokumente ausfüllen und ausdrucken.

Blau = Dokumente für BioNTech/Pfizer
Grün = Dokumente für AstraZeneca
Grau = Dokumente für Johnson & Johnson

HINWEIS:

Aufgrund der sehr dynamischen Informationslage weisen wir darauf hin, dass nicht alle auf dieser Seite bereitgestellten Informationen stets tagesaktuell sein können. Bitte informieren Sie sich zusätzlich auch über die bereitgestellten Verlinkungen auf die Impfseiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und des Gesundheitministeriums NRW (MAGS).

Nichts mehr verpassen mit unserem Praxis-Newsletter.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und erhalten Sie alle Neuigkeiten rund um unsere Praxis sowie die aktuellesten Entwicklungen zum Coronavirus direkt per E-Mail.

Indem Sie auf “Jetzt Registrieren” klicken, erklären Sie sich mit der Zusendung des Newsletters einverstanden. Nähere Infos entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.